Mi, 14.09.2022 – 19:00 Uhr

ABGESAGT Cybermobbing -

Wenn das "Netz" als Abgrenzungsraum benutzt wird (Präsenz) und (digital)

Mobbing ist lange schon kein Problem, das ausschließlich auf den Schulhöfen, dem Arbeitsplatz oder hinter verschlossenen Türen stattfindet. Durch digitale Medien und Plattformen, wie Facebook, Whatsapp oder TikTok finden „Mobber“ und „Trolle“ heute eine öffentliche Bühne, die durch die scheinbare Anonymität als geschützter Raum wahrgenommen wird.

In unserer Vortragsveranstaltung „Cybermobbing - Wenn das Netz als Abgrenzungsraum benutzt wird“ möchten wir, Severino Ferreira da Silva und Christian Gisinger, euch verschiedene Schauplätze des Cybermobbings zeigen und gemeinsam mit euch in den Austausch gehen. Außerdem werden wir uns die Besonderheiten alltäglicher Konflikte ansehen und sie mit Konflikten im Netz vergleichen. Ziel ist es das Phänomen „Cybermobbing“ näher kennenzulernen und gegebenenfalls Tipps für einen adäquaten Umgang mit diesem zu erhalten.

Ort Heinz-Wilhelmy-Haus - Online ZOOM
Unionstr. 1
67657
Kaiserslautern
Veranstalter Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Kosten 20 €
Kontakt
Monika Dähmlow
Tel: 0631-3642-102 Fax: 0631-3642-153
email:monika.daehmlow@evkirchepfalz.de
Referent*in
Severino Ferreira da Silva, Christian Gisinger

Wichtige PDFs

Anmeldeformular
Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei Pauschalreisen nach ยง651a BGB
Teilnahmebedingungen als PDF-Datei