Sie sind hier: Home  » Veranstaltungen  » Veranstaltungen im Reformationsjahr auf der Ebernburg

Im Spotlight

Erwachsen Glauben - Glaubensbildungskurse in der Pfalz
Link zur Allianz für den freien Sonntag in Rheinland-Pfalz
Link zu "Energiewende jetzt"
zur Homepage des Männernetzes Pfalz
GrubiNetz
Link zur Seite mit weiteren Informationen über GrubiNetz

Programm ab Januar 2017

Unsere Veranstaltungen von Januar bis Juli 2017 finden Sie hier als Download des Halbjahresprogramms 1/2017

Programm ab Juli 2017 online

Die Veranstaltungen der Evangelischen Arbeitsstelle im zweiten Halbjahr 2017 finden Sie auf einen Blick als Download des Halbjahresprogramms 2/2017

Kommende Veranstaltungen rund um die Ebernburg zum Thema Reformation

Auf vielfachen Wunsch entstand eine Sammlung von Veranstaltungen rund um die Ebernburg zum Thema Reformation, den Anlass entdecken Sie hier.

Suchen Sie einen Veranstaltungsort für eine Tagung oder ein Seminar? Eine Möglichkeit für Familienferien, zur Übernachtung oder einen Kurzurlaub im Nahetal? Unter diesem Link  finden Sie weitere Informationen.

Zur besseren Übersicht haben wir alle kommenden Veranstaltungen für Sie zusammengefasst:

•    Der neue Sickingenrundweg bietet ausgehend von der Burg einen Rundgang durch den Ort Ebernburg, zu historischen Orten und Denkmälern aus der Zeit der Sickinger. Die Broschüre dazu „Auf den Spuren des letzten Ritters, Ebernburg unter den Sickingern“ ist für 2 € beim Verkehrsverein Rheingrafenstein und auf der Ebernburg erhältlich. 

•    Seit Mai 2017 ist im Kurpfälzer Amtshof in der Burgstr. 13  am Fuße der Ebernburg die Dauerausstellung „Geschichtsfenster“ zur Geschichte des Amtshofes und des Ortes Ebernburg geöffnet. Präsentiert werden Ausgrabungsfunde, u.a. aus dem persönlichen Besitz der Sickinger. Weitere Informationen unter www.amtshof.net. 

•    Vom 9. bis 11. Juni  2017 führt die Spielgruppe der Burgspiele Landstuhl das Theaterstück „Ich hab´s gewagt“  frei nach Eduard von Bauersfelds „Franz von Sickingen“ auf der Ebernburg auf. Den Inhalt beschreibt am treffendsten das Zitat: „Der Bauer ist wild. Der Bürger geizt und der Adel kratzt. Summa wir brauchen einen  Herrn“.
Die  Freilichtaufführung  beginnt am Freitag, 9. Juni um 19:30 Uhr, am Samstag sind zwei Aufführungen um 15:30 Uhr und 19:30 Uhr geplant. Die letzte Möglichkeit, das Burgspiel  zu erleben, ist am Sonntag, 11. Juni um 14:30 Uhr. 
Karten sind auf der Ebernburg und der Tourist-Information in Bad Kreuznach (Kurhausstr. 22-24, Tel. 0671 8360050) sowie in Bad Münster am Stein (Berliner Str. 60, Tel. 06708 641780) erhältlich. Karten versendet auf Wunsch die Verwaltung der Ebernburg: Tel. 06708 6176612. Hier finden Sie weitere Informationen zum Stück, Autor und dem vielfachen Bühneneinsatz.

•  Ebenfalls am Sonntag, 11. Juni 2017 veranstaltet die Kirchengemeinde Ebernburg-Altenbamberg und Hochstätten ein Kindergarten-und Gemeindefest von 11 bis 17 Uhr zum Thema Reformation und zur Schrift: „Buchstaben, Bücher, Botschaften“. Es gibt Leckeres vom Grill mit dem bekannten Koch Franz Xaver Bürkle und viele Mitmachstationen rund um den Evangelischen Kindergarten in Ebernburg für alle Generationen.

•   Ein Sommerferienprogramm für Schulkinder rund um die Ebernburg zum Thema findet vom 10. bis 13. Juli 2017 statt, von 10 bis 14 Uhr befinden sich Kinder zwischen 6 und 12 Jahren „Auf den Spuren Franz von Sickingens“. Pfarrerin Katy Christmann und Chnutz vom Hopfen erzählen Geschichten, Basteln, Nähen und Singen und machen sich an verschiedenen Stellen (u.a. Bergwerk Schmittenstollen, Ebernburg, Huttental, Wehrkirche) auf, um die Spuren des evangelischen Ritters und seiner Schützlinge zu suchen. Teilnahmekosten betragen 20 Euro, frühzeitige Anmeldung gern per E-Mail an pfarramt.ebernburg.altenbamberg@evkirchepfalz.de

•   Am Sonntag, 24. August lädt Pfarrerin Kathy Christmann ein zum Fest zur Reformationsausstellung rund um das Ev. Gemeindehaus in Altenbamberg ab 10:15 Uhr, für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, es gibt Mittagessen, Kaffee und Kuchen.

•    Ab Herbst 2017 bietet der Kurpfälzer Amtshof das Drei-Gänge-Menü „Luthers Tischreden und die Reformation in Ebernburg“ an. In einem eineinhalbstündigen Programm gibt es schmackhaft zubereiteten Geschichtsunterricht in Form von Geschichten und Liedern. Infos und Anmeldung unter www.amtshof.net, eine Presseankündigung folgt.

•   Am Samstag, 2. September, findet das Szenische Lesespiel "Hier stehe ich, es war ganz anders" statt. Martin Luther (dargestellt von Walter Lukasczyk) und Katharina von Bora (Bettina Lukasczyk) sind zu Besuch auf der Ebernburg und stellen einige Irrtümer, Unwahrheiten und Gerüchte klar, die mit ihrem Namen verbunden sind.
Bilder, Animationen und Filmausschnitte auf einer Großleinwand illustrieren das Dargebotene. Isolde Weiermüller-Backes und Dr. Dieter Backes begleiten das Seh- und Hörvergnügen im Burghof mit zeitgenössischer Musik. Gemäß mittelalterlicher Tradition wird Suppe im Brot serviert. Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf folgen hier und unter www.bad-muenster-am-stein.de.

•   Am Sonntag, 3. September liest ab 17 Uhr in der Evangelischen Kirche Ebernburg der Schriftsteller und Schauspieler Michael Landgraf aus seinem Buch „Der Protestant“, das teilweise in Ebernburg spielt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

•    Am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September 2017 zum diesjährigen  Motto „Macht und Pracht“, gibt es drei kulturhistorische Führungen zu herausragenden Denkmälern der Sickingenzeit in Ebernburg: Morgens im Anschluss an den Gottesdienst in der evangelischen Johanneskirche, einer Wehrkirche  mit Grabplatten der Sickinger und des ersten evangelischen Predigers Stephan Lothes (2. Hälfte 16. Jh.). Nach der Mittagszeit, um circa 13:30 Uhr geht es hoch zur Ebernburg. Dort  werden neben einem Rundgang durch die Ausstellung auf der Burg die Baugeschichte sowie aktuelle Baumaßnahmen erläutert: Ab 16 Uhr sind im mittelalterlichen Kurpfälzer Amtshof in der Burgstraße 13 in Bad Münster-Ebernburg, der Unterkunft der Sickinger nach der Zerstörung der Ebernburg im Jahr 1698, Ausgrabungsfunde und Ergebnisse der Bauforschung zu bestaunen. Für die Führungen durch den Mittelalterarchäologen und Bauforscher Stefan Köhl ist keine Voranmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Spenden zur Erhaltung bzw. Restaurierung der jeweiligen Baudenkmäler sind willkommen. Das Spendenkonto des Ebernburg-Vereins hat die IBAN: DE80520604100007000898, BIC: GENODEF1EK1, auf Wunsch wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

•    Vom 15. bis 17. September 2017 verwandelt der 31. Mittelalterliche Markt die romantischen Gassen und Winzerhöfe unterhalb der Ebernburg zurück in die Zeiten von Franz von Sickingen und Martin Luther. Mit zahlreichen Spielleuten, Gauklern und Handwerkern, Vorführungen in der Falknerei und zweitägigem Ritterturnier am Naheufer vor märchenhafter Felskulisse sowie einem regen Markttreiben mit weit über 100 Ständen gehört die Veranstaltung zu den ältesten und größten Mittelaltermärkten. Weitere Infos zum Mittelaltermarkt unter www.bad-muenster-ebernburg.de.

Am Sonntag, 24. September ist das Benefiz-Konzert „Die Liebe aber ist die Größte unter ihnen“ mit Frank Sydow und seinen ehemaligen Schülern Sabine Vinke  (Sopran) und Johannes Hautz (Bariton) in der Evangelischen Kirche Ebernburg ab 17 Uhr geplant.

Ein Konzert- und Theaterabend zur Musik der Lutherzeit steht am Samstag, 30. September 2017 ab 19:30 Uhr auf dem Programm: Chnutz vom Hopfen und Ensemble lassen mit alten Instrumenten die Musik zur Zeiten Martin Luthers in der Evangelischen Kirche Ebernbrug erklingen. Der Eintritt kostet regulär 12 €, ermäßigt 10 €.

•    Zusätzliche Führungen zum Thema Reformation in Ebernburg werden über die Tourist-Info des Verkehrsverein Rheingrafenstein e.V. veröffentlicht.
Infos unter www.bad-muenster-am-stein.de.


Bei Fragen zu dieser Veranstaltungssammlung wenden Sie sich gern an Nadja Donauer, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft, telefonisch unter 0631 3642-126 oder per E-Mail an nadjadonauer@evkirchepfalz.de. Weitere Veranstaltungen, die im Laufe des Jahres auf der Ebernburg und im nahen Umfeld mit Bezug zum Reformationsjubiläum geplant werden, sammelt auch der der Verkehrsverein Rheingrafenstein, Tel. 06708-641780, E-Mail: info@bad-muenster-am-stein.de.

Die Ebernburg

Die Ebernburg ist beeindruckend, majestätisch, prächtig ... rundum eine Burg, die berechtigt das Europäische Kulturerbe-Siegel trägt. Mehr zur pfälzischen Reformationsstätte finden Sie hier.